Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum  

Zurück   Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum > Forenarchiv > Archiv - S&F Game & Support > Lob & Kritik

Hinweis

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.03.2013, 10:48
Benutzerbild von Lumiukko
Lumiukko Lumiukko ist offline
Übungspuppe
 
Registriert seit: 25.03.2012
Gilde: Bouncing Egg
Beiträge: 12
Standard Ehreberechnung bei Gildenkämpfen nicht transparent, Vorschlag

Hallo,

meine Kritik gilt der Berechnung der Ehre, die ein Gilde bekommt, wenn sie eine andere bezwingt.

Die Berechnung macht in meinen Augen keinen Sinn. Vielleicht kann mir das jemand erklären, ansonsten halte ich an meiner Kritik fest.

Ein Beispiel:
Eine Gilde X hat deutlich höhere Charaktere als eine Gilde Y und besiegt diese. Hierfür gibt es ca. 40 Ehre. Einen Tag später dasselbe Szenario, X besiegt Y, erhält nun aber 45 Ehre. Womit ist denn das begründet?

Der Rang von Y müsste ja gesunken sein und der von X gestiegen. Durch die Pause beim Gildenangriff kann es natürlich sein, dass X von einer Gilde Z besiegt wurde. Dadurch könnte deren Rang natürlich stärker gesunken sein als der von Gilde Y durch den ersten Sieg.
Dennoch erscheint mir hier der Begriff von Ehre völlig unangebracht und ich würde für eine komplexere Berechnungsmethode stimmen.

Zum Beispiel:
Abzüge für mehrfaches angreifen in einem kurzen Zeitraum.
Abzüge für deutlich höhere Charakterstufen.
Abzüge für eine sehr hohe Ratio von Gesamtstufe der Gilde / Mitgliederzahl. (um Solo-Kämpfer Gilden etwas abzustrafen).

Dagegen sollte sich ein Bonus stellen, wenn eine den Zahlen nach schwächere Gilde siegreich ist. Dies kann durch Zufall geschehen, aber auch durch Aktivität der Gildenmitglieder und Vorbereitung mit Tränken oder passender Ausrüstung - also bei taktischen Kämpfen.

Ich bitte um Rückmeldungen, Erklärungen, Erörterungen usw.

Gruß, Lumiukko
__________________
Bouncing Egg auf s3
  #2  
Alt 08.03.2013, 12:27
iudex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Lumiukko Beitrag anzeigen
Zum Beispiel:
Abzüge für mehrfaches angreifen in einem kurzen Zeitraum.
Abzüge für deutlich höhere Charakterstufen.
Abzüge für eine sehr hohe Ratio von Gesamtstufe der Gilde / Mitgliederzahl. (um Solo-Kämpfer Gilden etwas abzustrafen).

Gruß, Lumiukko

Danke nein, nicht noch mehr Einschränkungen / Malusse für starke Gilden.
Es widerspricht vollkommen jedweder Sozialpolitik, gute Gilden für genau die Attribute zu bestrafen,
die weniger gute Gilden anstreben, aber noch nicht erreicht haben.

Du magst es möglicherweise für wenig wahrscheinlich und / oder unverständlich halten,
aber die großen Gilden haben auch ihre "Probleme"..."da oben"...

Geändert von iudex (08.03.2013 um 13:45 Uhr) Grund: [08-03, 14:44] Kratzekatze @iudex: "Der Malus - Die Malusse"
Folgende User bedankten sich bei für das Posting:
  #3  
Alt 08.03.2013, 13:33
scratchy
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von iudex Beitrag anzeigen
Es widerspricht vollkommen jedweder Sozialpolitik, gute Gilden für genau die Attribute zu bestrafen,
die weniger gute Gilden anstreben, aber noch nicht erreicht haben.
Hammer
  #4  
Alt 08.03.2013, 13:43
iudex
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von scratchy Beitrag anzeigen
Hammer
/OT

@Scratchy:
Keine Gemeinheiten am sonnigen Freitagnachmittag
///OT
  #5  
Alt 08.03.2013, 16:50
Benutzerbild von DaddyCool
DaddyCool DaddyCool ist offline
Assassine
 
Registriert seit: 31.07.2010
Gilde: s5: Die Ultimative Gilde; s4: Background Strippers
Beiträge: 2.273
Standard

Zitat:
Zitat von Lumiukko Beitrag anzeigen
Die Berechnung macht in meinen Augen keinen Sinn. Vielleicht kann mir das jemand erklären, ansonsten halte ich an meiner Kritik fest.

Ein Beispiel:
Eine Gilde X hat deutlich höhere Charaktere als eine Gilde Y und besiegt diese. Hierfür gibt es ca. 40 Ehre. Einen Tag später dasselbe Szenario, X besiegt Y, erhält nun aber 45 Ehre. Womit ist denn das begründet?

Der Rang von Y müsste ja gesunken sein und der von X gestiegen. Durch die Pause beim Gildenangriff kann es natürlich sein, dass X von einer Gilde Z besiegt wurde. Dadurch könnte deren Rang natürlich stärker gesunken sein als der von Gilde Y durch den ersten Sieg.
Dennoch erscheint mir hier der Begriff von Ehre völlig unangebracht und ich würde für eine komplexere Berechnungsmethode stimmen.
Die Berechnung der gewonnenen Ehrenpunkte richtet sich derzeit allein nach der Differenz an Ehrenpunkten zwischen den beiden Gilden zur Kampfzeit.
Somit ebenso wie PvP in der Ehrenhalle der Spieler.

Bei gleichen Ehrepunkten gibt es 100 Punkte zu gewinnen
... hat der angegriffene Gegner 950 Ehrenpunkte (oder bis zu 3.000) WENIGER, dann ist es das Minimum von 20 Punkten.
... hat der angegriffene Gegner 950 Ehrenpunkte (oder bis zu 3.000) MEHR, dann ist es das Maximum von 180 Punkten.

Zwischenwerte von -950 bis +950 sind interpoliert.

Entsprechend deinem Beispiel: Habt ihr 40 Punkte gewonnen, dann hatte der angegriffene Gegner zur Kampfzeit ca. 600 Ehrenpunkte weniger.

Du kannst natürlich den Begriff Ehre in Frage stellen - das haben schon viele vor dir gemacht. Letztlich geht es aber nur um irgendwelche Punkte.
Die Regelung ist also durchaus transparent und einfach. Das Spiel ist einfach und sollte es auch bleiben, deine Vorschläge halte ich für viel weniger transparent und viel komplizierter und würde ich daher ablehnen.
__________________
"Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung. (Albert Einstein)
(s5) "Die Ultimative Gilde" & (s4) "Strippin Hobbitz"
für Abenteuer- und Angriffslustige Spieler
sowie (s1) Phoenix, (s7) Drachenhöhle, (rtl2) Dark Alliance, (s21) The Sanctuary, (s36) LeadersUnion, (w1) Made in Germany

Geändert von DaddyCool (08.03.2013 um 16:55 Uhr)
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu DaddyCool für dieses Posting:
  #6  
Alt 08.03.2013, 16:52
Pit Soulreaver Pit Soulreaver ist offline
Abenteurer
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 340
Standard

Ich glaub Transparenz ist hier das falsche Wort. Ich bin mir ziemlich sicher dass man, sofern man die Daten mal statistisch erheben würde, auf eine Formel käme die ungefähr der Form:
100*(1+(Ehrenabstand*Konstante) entspricht.

Wenn ich es richtig rauslese entspringt die Kritik deinerseits vorallem dem Begriff 'Ehre'. Ein Kampf gegen eine deutlich schlechtere Gilde die aber Punktemäßig über einen liegt ist natürlich nicht 'ehrenhaft' im herkömmlichen Sinne, aber da man trotzdem einen Gegner besiegt hat, der vom Rating her vor einem lag halte ich einen stärkeren Ehrezuwachs durchaus für gerechtfertig.

Ich weiß nicht inwiefern Gilden die 2 Angriffe am Tag starten das aufgrund des Ehrezuwachses tun.
Bisher waren Angriffe für mich vorallem eine Möglichkeit BonusEP abzustauben. Insofern habe ich mir um den Ehrezuwachs bisher nie großartige Gedanken gemacht.

Problematiken sehe ich bei deinen Verbesserungswünschen vorallem darin, dass neugegründete Gilden und Gilden mit Highlvl-Spieler zuwachs/fortgang sehr lange in Ehrebereichen festhängen, in denen sie nichts verloren haben.
  #7  
Alt 04.06.2016, 19:12
NavigonExotic
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich möchte dieses Thema nochmal aufgreifen. Ich weiß nicht ob mittlerweile eine andere Erklärung oder Berechnung gefunden wurde. Allerdings habe ich mich in den Letzten Wochen mehr damit beschäftigt und muss der Aussage von DaddyCool widersprechen.
Und zwar ist es so, dass wir momentan auf Rang 19 unserer Ehrenhalle stehen. Wir greifen regelmäßig im Bereich 21-25 an. Die Ehrenabstände betragen zwischen 1000 und 2500 Ehrenpunkte. Wir gewinnen jeweils 20 Ehre. Soweit sollte die Aussage also noch stimmen.
Allerdings lässt mich folgende Begebenheit darüber grübeln:
Wir werden logischerweise auch täglich angegriffen. Diese Gilde steht auf Rang 9 und ist ca. 11.000 Ehre vor uns. Auch sie gewinnen 20 Ehre von uns. Das erscheint mir doch ziemlich unfair, und entspricht nicht der Aussage "...oder bis zu 3.000 Ehre...."
  #8  
Alt 04.06.2016, 20:17
Benutzerbild von KO771
KO771 KO771 ist offline
International Community Manager
 
Registriert seit: 15.06.2009
Beiträge: 25.282
Standard

Schon, wenn wir über die Top 20 einer Ehrenhalle sprechen. Da gibt es keinerlei Begrenzung.
Folgende User bedankten sich bei KO771 für das Posting:
  #9  
Alt 04.06.2016, 20:22
Benutzerbild von DaddyCool
DaddyCool DaddyCool ist offline
Assassine
 
Registriert seit: 31.07.2010
Gilde: s5: Die Ultimative Gilde; s4: Background Strippers
Beiträge: 2.273
Standard

Meine Aussage war von 2013 und da waren die Regeln noch anders - da gab es eine Grenze von 3000 Ehre.
Diese wurden auch mehrfach nach großen Diskussionen geändert - so gab es auch zeitweise eine Angriffssperre nach unten, so dass man gar nicht tiefer angreifen konnte. Weil das den Nachteil hatte, dass man dann auf einen ersten Rang durch eine zu große Differenz handlungsunfähig werden konnte.

Heute ist es deshalb in der Tat so, dass man meines Wissens beliebig nach unten angreifen kann und auch das Minimum von 20 Ehrenpunkte bekommt.

Ja, auf den älteren Servern ist es auf jeden Fall so, dass die Abstände zwischen den Gilden groß sind und dadurch gewinnt man meist 20 Ehre und verliert die 20 wieder.
Auf s36 und w1 ist das auf meinen Servern noch anders ... da ist einfach mehr Bewegung drin und da wechseln eher ~50-100 Ehrenpunkte den Besitzer.

Naja, wieviele Ränge dazwischenliegen - das mag in deiner Situation wohl unfair aussehen dann auch nur 20 Ehre zu bekommen. Es gäbe sicher noch andere Methoden, nachdem man den Gewinn/Verlust berechnen könnte, aber das würde dann vermutlich wie die deutschen Steuergesetze enden, die eine ganze Garage füllen. Und findest du die fair?
Kann die Gilde von Rang 9 euch immer sehr locker wegputzen, dann wird denen das hoffentlich bald langweilig. Finde ich auch blöd und öde, wenn immer auf demselben rumgehackt wird. Da kann man zumindest mal etwas streuen.
Und ihr könnte vielleicht froh sein blockiert zu sein und nur 20 Ehre zu verlieren. Vielleicht würde ja sonst Rang 18 angreifen und ihr verliert mehr

Edith sieht grad KOs Posting:
Danke ... ja, irgendsowas mit den Rängen war noch dabei. Ich hatte auf die Schnelle aber auch keinen Text mehr zur jetztigen Regelung gefunden
__________________
"Die richtige Formulierung eines Problems ist nicht selten bereits die halbe Lösung. (Albert Einstein)
(s5) "Die Ultimative Gilde" & (s4) "Strippin Hobbitz"
für Abenteuer- und Angriffslustige Spieler
sowie (s1) Phoenix, (s7) Drachenhöhle, (rtl2) Dark Alliance, (s21) The Sanctuary, (s36) LeadersUnion, (w1) Made in Germany

Geändert von DaddyCool (04.06.2016 um 20:25 Uhr)
Folgende User bedankten sich bei DaddyCool für das Posting:
  #10  
Alt 04.06.2016, 20:30
Kronios Kronios ist offline
Assassine
 
Registriert seit: 09.01.2014
Beiträge: 2.020
Standard

Confirmed die Aussage, KOtti?

Dass es da keine Begrenzung gibt???

at NavigonExotic: Easy... im Bereich bis 950 Ehre MEHR gibt es max. 180 Punkte. 180 bei 1 darüber und bei mehr als 950 darüber halt die 20. Genau das sagte DaddyCool.
1 drüber = voll, 950 oder mehr = 20 ... dazwischen wird gerundet.
 

Stichworte
ehreberechnung, gildenkampf, vorschlag

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by 'Playa Games GmbH'