Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum  

Zurück   Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum > Community Area > Geschichten & Gedichte

Hinweis

Geschichten & Gedichte könnt Ihr hier veröffentlichen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 29.10.2016, 22:24
Benutzerbild von Icefire
Icefire Icefire ist offline
Übungspuppe
 
Registriert seit: 27.08.2010
Beiträge: 0
Standard

uiiii dann muss ich ja auch mal gucken XD
__________________
Es reicht nicht keine Meinung zu haben, man muss auch unfähig sein sie auszudrücken.
Mit Zitat antworten
Folgende User bedankten sich bei Icefire für das Posting:
  #12  
Alt 29.10.2016, 22:25
Suri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kenne Stargate Atlantis nur minimal. Nicht genug für Wiedererkennung und bitte keine Farbveränderungen mehr. Das verwirrt nur.
Und ich stör mich nicht wirklich an den Fehlern (dafür hab ich selbst immer zu viele), aber fiel auf, weil du meintest, dass du korrigiert hättest.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.10.2016, 08:35
Suri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sodele, Kapitel 4 gelesen und natürlich gibt es auch hier mal wieder einen Kommentar.
Kapitel 1+3 mag ich bislang nach wie vor am Liebsten, aber Kapitel 4 liest sich durchaus gut. Ich hab nur irgendwann die Orientierung verloren und hab so gar keine Vorstellung mehr von wo man nach wo ist und wohin man will, aber das mal ignorierend alles super

Beginnen wir am Anfang. Wärme kommt auf.... Wärme ist immer gut, außer man hat es mit viel Eis zu tun und so find ich die Weise wie Valyra geweckt wird absolut zutreffend, wenn auch fies. Wer wird schon gern durch Wasser im Gesicht geweckt und seien es auch nur ein paar Tropfen.

Als die Geschwister losziehen und Robert von der Steuerungskarte der Zwerge redet, welche aber nu wohl von den Feinden genutzt wird fand ich das sehr interessant und hätte gern beim Feind Mäuschen gespielt, um mir das Ding mal genauer in Aktion zu betrachten Spannend so magische oder auch zwergentechnische Objekte.

Wie schon weiter oben geschrieben sind Wärme und Eis nicht so optimal miteinander und das sehen wohl auch deine Charas so, denen du ja Wasser und Eisschmelze ohne Ende bescherst. Eis als Stütze ist eben bei Temperatursteigungen etwas unpraktisch. .... Allerdings frage ich mich ein wenig woher die Temperaturen kommen. Also ob die allein von diesen Kugeln oder was auch immer kommen oder ob es da noch mehr Gründe für gibt. Aber wenn die Wärme allein von Objekten kommen, welche die Zwerge entweder selber erstellt oder aber zumindest genutzt haben, dann frage ich mich, warum in einem Ort wie diesem auf Eis als Stützhilfe gesetzt wurde, denn den Zwergen dürfte das Problem zwischen Eis und Wärme ja geläufig gewesen sein. Sind ja nicht dumm.


Schmunzeln musste ich mal wieder in der Szene wo Robert die Magie faszinierend findet, welche dort wohl verborgen ist und Valyra anmerkt, dass es gerade nicht die richtige Zeit sei sich das genauer anzusehen.
WIESOOOO denn nicht?
Nur weil um einen herum alles einstürzt und man verfolgt wird und vielleicht drauf geht? Man kann aber auch kleinlich sein
Aber vermutlich war es klüger sich zu beeilen

Bei der Bindung zwischen dem Schild und Valyra musste ich ein wenig an Eragon denken, der ja durch Kontakt auch ein Mal abbekommen hatte. Aber davon mal abgesehen wird es dann wohl nun interessant, da sich die zwei Geschwister auf Schatzsuche begeben müssen. Allerdings werden sie entweder noch einen dritten Mitstreiter brauchen oder einer von ihnen wird 2x eine Verbindung eingehen müssen, wenn die Objekte das denn zulassen.
Wird auf jeden Fall noch Einiges auf die Geschwister zukommen wie mir scheint und bin gespannt wie du sie dort entkommen lässt, denn ihre Situation ist ja nicht gerade optimal.
Mit Zitat antworten
Folgende User bedankten sich bei für das Posting:
  #14  
Alt 31.10.2016, 13:58
Benutzerbild von Wölfchen
Wölfchen Wölfchen ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 05.11.2011
Beiträge: 54
Standard

Wie immer vielen dank für das Feedback ^^

Das mit dem Eis ist ja eher ungewollt. Überall wo die Zwerge mal wasser genutzt haben ists gefroren, hat sich deshalb ausgedehnt und am Ende das Rohr, oder ähnliches gesprengt.Wenns vorher noch in irgendwelche Risse in den Wänden geflossen is, dann gute nacht und alles fällt auseinander. SCIENCE!

Tatsächlich wäre es interessant gewesen die Situation der Fieslinge zu zeigen, die Erzählform hätte es zugelassen. Bin ich aber nicht drauf gekommen, ich merks mir aber fürs nächste mal.
Mit Zitat antworten
Folgende User bedankten sich bei Wölfchen für das Posting:
  #15  
Alt 02.11.2016, 06:50
Benutzerbild von Wölfchen
Wölfchen Wölfchen ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 05.11.2011
Beiträge: 54
Standard

Phöser Doppelpost.

Kapitel 10 ist fertig und fügt weitere 12.000 Zeichen hinzu, viel Spaß beim lesen.

Auf das Suri nie zum ende kommt D:<

Geändert von Wölfchen (02.11.2016 um 07:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 03.11.2016, 10:12
Suri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wölfchen Beitrag anzeigen
Wie immer vielen dank für das Feedback ^^

Das mit dem Eis ist ja eher ungewollt. Überall wo die Zwerge mal wasser genutzt haben ists gefroren, hat sich deshalb ausgedehnt und am Ende das Rohr, oder ähnliches gesprengt.Wenns vorher noch in irgendwelche Risse in den Wänden geflossen is, dann gute nacht und alles fällt auseinander. SCIENCE!

...
Joar sowas in der Art hab ich mir schon fast gedacht, aber wollte sichergehen, dass der Logikpunkt stimmig ist.

Nun zu Kapitel 5, welches ich gerade gelesen hab.

Die gute Nachricht mal vorweg: selbst wenn du jetzt noch hundert Kapitel postest, solange mich die Geschichte interessiert werde ich auch weiterlesen.

Die schlechte Nachricht: ich mag Kapitel 5 nicht und nach meinem Empfinden stellst du dir in dem Kapitel mehrfach selbst ein Bein.

An und für sich wolltest du Dramaturgie, Spannung und das Gefühl der permanenten Angst im Rücken von Zeitdruck und Überlebensangst vermitteln.... zumindest geh ich mal stark davon aus, denn immerhin haben wir quasi eine Naturkatastrophe und Falk mit seinen Leuten.
Während ich mich absolut nicht an Späßchen zwischen den Geschwistern störe (ich mag Scherzereien), so störe ich mich doch heftig an deren Fluchtverhalten oder wie es geschildert wurde.
Wenig hilfreich ist dabei die Tatsache, dass man wenig Orientierungsgefühl hat wo die Beiden sind, aber wirklich eilig scheinen sie es ja nicht zu haben.
Erst einmal wird in Ruhe ein Labor untersucht, dann wird "eine halbe Stunde" herum gelaufen (wobei ich mich frage ob einer von beiden eine Uhr dabei hat) und dann werden die nächsten Räume in Augenschein genommen.
Natürlich diente es letzten Endes der Rettung von Valyra und man brauchte ja auch erstmal einen funktionierenden Aufzug, aber die drängende Eile ist irgendwie abhanden gekommen und damit die Spannung.
Auch die von dir geschilderte Tatsache, dass im neuen Bereich weniger Schmelz- und Bebenprobleme sind haben diesen Spannungsverlust erheblich unterstützt und Valyra ging es ja trotz Todesangst und Zeitdruck gut genug sich erst einmal ihren Mantel wieder anzuziehen. ... Also wenn ich Angst hab und renne, dann ist mir warm genug, selbst im Winter, denn da gibts sowas das nennt sich Adrenalin und das sorgt schon dafür, dass einem nicht zu schnell zu kalt wird. Aber ihr war wohl kalt und deswegen kramen wir erstmal den Mantel hervor. is ok, aber mich hats gestört (vermutlich aber auch nur, weil der Spannungsbogen wie erwähnt eh schon im Arsch war).
...
Dann kommt die totale Verwirrung durch die Steinberührung und das Valyras Geist anscheinend reisen kann. Sie ist halt was Besonderes, aber bei mir kam nur ein großes "Hääääh, wozu is das denn nu gut/wichtig".
Am Ende hats ihr ja auch nichts gebracht und ihr Bruder durfte den Heldentot sterben oder zumindest wirkt das ja vorerst so. Ob er nu wirklich futsch ist wird sich vermutlich noch klären oder so.

Soooo.... Das war wie Kapitel 5 auf mich gewirkt hat und ich mag es nicht. Aber da man ja auch positive Sachen sagen sollte, kommen wir nu zu den positiven Dingen.
Der komischste Moment war wohl die Anmerkung, dass die Zwerge bestimmt etwas zu der Situation "Die Stadt wird von Eiswasser überflutet und kollabiert Stück für Stück" irgendwo stehen haben. ... So ein Ratgeber sollte nie fehlen in einer gut sortierten Ratgebersammlung. Steht direkt neben "Orks greifen die Stadt an und wir stecken in einem Raum fest" und "Bloß nicht zu tief nach Schätzen schürfen, um einen Balrog nicht zu wecken".
...
Komisch und bewegend zugleich ist die AUfforderung den Hund zu versorgen. Das wird Valyra dann wohl mal tun müssen.


Alles in Allem hattest du mal wieder viele Einfälle, aber hast sie einfach etwas ungünstig unter einen Hut gestopft. .... Vielleicht seh aber auch nur ich das so. Also einfach ignorieren. Ist nur meine Meinung.

Wann ich Zeit/Ruhe/Konzentration/Motivation fürs nächste Kapitel hab wird sich zeigen. Muss mich nu erstmal von den Wirrungen von Kapitel 5 erholen
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 03.11.2016, 13:34
Benutzerbild von Wölfchen
Wölfchen Wölfchen ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 05.11.2011
Beiträge: 54
Standard

Wie immer erstmal danke für deine Zeit.
Aaalso. Schade das dir das Kapitel nicht so zusagt, aber ich kann verstehen warum.
Das ganze Problem des Spannungsverlusts war dem Versuch geschuldet, die Gefahr etwas surrealer erscheinen zu lassen. Schließlich hat man seit ewigkeiten nichts mehr von den Verfolgern gesehen. Leider hat das nicht so ganz geklappt, vielleicht hätte ein Blick auf eben diese Verfolger auch hier geholfen, beim Leser etwas Druck aufzubauen.

Die ganze Sache mit dem "kosmischen Telefonanruf" war damals wichtig, da es der erste Punkt war an dem die Leute die das RP spielten mit der Hauptgeschichte in Kontakt kamen und sie praktisch am anderen Ende der Leitung saßen. Das kommt dann für Aussenstehende vermutlich etwas seltsam rüber. Letztlich war sogar wichtig das sie dabei ihren Mantel trug, denn diese Szene war älter als die Geschichte selbst.

Überhaupt werden die nächsten beiden Kapitel deutlich kürzer sein und mehr darauf hinarbeiten, Valyra in Kontakt mit den anderen leuten, die damals gespielt haben. Das musste leider zeitlich alles so in etwa hinhauen, wordurch vermutlich vieles nicht mehr so genau rüberkam. Im nachhinein hätte ich wohl sogar dort wieder anfangen sollen und beide Kapitel neu schreiben.

Ab Kapitel 8 ändert sich das ganze wieder, denn dann hast du die Gegenwart erreicht, wo das RP bereits eingeschlafen war und ich es kurzerhand aus der Geschichte gestrichen habe.

Ich hoffe das es spätestens ab den neuen kapiteln wieder besser für dich wird.
Achja, wenn ich deine Meinung ignorieren wollte hätt ich nich immer auf alles gantwortet. Die Kritik ist mir genauso wichtig wie das Lob von zuvor.
Möchte ja was lernen aus den Fehlern, also bin ich dir so oder so sehr dankbar.^^

Geändert von Wölfchen (03.11.2016 um 14:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.11.2016, 15:10
Suri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat:
Zitat von Wölfchen Beitrag anzeigen
... Leider hat das nicht so ganz geklappt, vielleicht hätte ein Blick auf eben diese Verfolger auch hier geholfen, beim Leser etwas Druck aufzubauen.
...
Das wäre zwar interessant gewesen, hätte aber an dem Spannungsbogen bei den Geschwistern nichts geändert, da es einfach nicht rüber kommt, dass sie sich noch um die Gefahren sorgen. Und das wo Falk und eine Art Naturkatastrophe ihnen im Nacken sitzen.

Das mit dem "Telefonanruf" werde ich dann ja noch sehen in wie weit das alles wichtig war, aber in der Szenerie machts dennoch einen sehr verworrenen Eindruck und dann ist es halt einfach schade, dass die Dramaturgie aus der "Vorgeschichte" dem RP so dermaßen untergeordnet wird. Soll nicht bös klingen, aber wenn man so eine "Vorgeschichte" nicht ernst nimmt, dann kann man sie auch gleich lassen, denn immerhin soll sie doch auch was erzählen oder nicht?

Das du meine Kommis nicht ignorierst, selbst wenn ich das schreib ist mir klar, aber ich weiß selber einfach wie einen Kommis (grad harte Kritik) berühren kann, wenn es um etwas geht wo man etliche Stunden Zeit und Herzblut rein gesteckt hat und ich versuche mit solchen Sätzen lediglich dran zu erinnern, dass ich bloß eine Einzelmeinung bin. Vor allem eine Einzelmeinung die das RP nicht kennt und für die RP-Mitschreiber geht das alles vielleicht so wie es ist.
Wenn ich selber schreibe habe ich durchaus ähnliche Probleme wie du was den Erhalt von Spannung zu tun hat oder das man zu viel auf einmal will oder oder oder .... aber aktuell bin ich Leser und nicht Schreiber und gerade wenn man versucht dann auch noch Kommis zu hinterlassen (wo ich ja bisher die Einzige hier bin), bin ich einfach nochmal kritischer, als ich es in gemütlicher Runde wäre.
Also bitte nicht zu sehr zu Herzen nehmen und wenn du Ratschläge brauchst für bestimmte Szenen kannste ja auch mal fragen was ich denke was sich gut machen würde. Im Moment ist das nur noch bissl schwierig, weil ich ja noch nicht bei Kapitel 10 bin. ... Aber ich nehm mir halt Zeit zum lesen und Notizen machen und zum kommentieren.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.11.2016, 15:25
Benutzerbild von Wölfchen
Wölfchen Wölfchen ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 05.11.2011
Beiträge: 54
Standard

Darüber brauchst du dir keine Sorgen machen, solang man nicht Kommentare wie "is scheiße, hör auf" liest, ist alles gut.
Klar steck ich da viel Zeit rein, aber ich möchte ja schließlich auch besser werden, und dafür ist es wichtig das ich die Fehler sehe und sie beim nächsten mal vermeiden kann.

Wenn du wirklich die Zeit aufbringen willst mir zu helfen, werde ich gern auf das Angebot zurückkommen.
Da ich ohnehin gerade flach liege und nich zum tippen komme, stehen deine chancen ganz gut ans Ende zu kommen.. ^^
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.11.2016, 15:30
Suri
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Na dann erstmal gute Besserung und klar mein ich so Angebote ernst. Bin nur nicht jeden Tag gleichermaßen kreativ/motiviert oder hab auch mal zu tun.
Schreibe derzeit auch an meiner Story und schreib auch noch mit wem zusammen an was, wodurch mein Kopf mancher Tage gut ausgelastet ist.

"Is scheiße hör auf"... hmmm.... neeee.... nein würd ich nicht schreiben.
*Lach*
Ich glaub ich hab noch nie zu jemandem gesagt, dass etwas so scheiße ist, dass er/sie lieber aufhören sollte. Hab höchstens Sachen die ich eine Katastrophe finde gar nciht erst kommentiert und lieber ignoriert.

Was ich noch vergessen hab: Kürzere Kapitel (weil du ja eben meintest es stehen kürzere an) sind durchaus etwas das klasse sein kann, solang man nicht versucht in kurze Kapitel den INhalt von langen zu pressen.
Kurze Kapitel haben den entscheidenden Vorteil, dass man sie schneller gelesen bekommt, den INhalt besser verinnerlichen kann (solang er denn annähernd fokussiert ist) und man auch mehr motiviert ist direkt weiter zu lesen, weil man nicht von einer Textmenge erschlagen wurde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by 'Playa Games GmbH'