Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum  

Zurück   Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum > S&F Game & Support > Allgemeines

Hinweis

Allgemeines Themen rund um S&F und das Forum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 31.07.2018, 19:33
Benutzerbild von Davelein
Davelein Davelein ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 09.12.2015
Beiträge: 59
Standard

Die Krits sind mMn total überdimensioniert. Der Gladiator ist viel zu stark, 1-2% (anstatt 5%) mehr Krit-Schaden Pro Stufe wäre schon mehr als ausreichend gewesen.
Für mich als Magier hat das in den Dungeons den Vorteil, dass die Spanne Richtung gute Versuche deutlich höher wird. Selbiges gilt für die anderen Klassen auch, wenn sie gegen einen Magier kämpfen. Vielleicht war das die Intention?

Edit:
Im Nachhinein betrachtet geht mein Post am eigentlichen, bereits geklärten, Thema vorbei. Vielleicht sollten wir in einem anderen (eventuell bereits vorhandenen?) Thread fortsetzen.
__________________
Können ist, wenn Glück zur Gewohnheit wird!

Geändert von Davelein (31.07.2018 um 19:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende User bedankten sich bei Davelein für das Posting:
  #12  
Alt 31.07.2018, 19:49
Kronios Kronios ist offline
Skelettwächter
 
Registriert seit: 09.01.2014
Beiträge: 1.940
Standard

Die Intention wissen nur die Götter von Playa.

Ich sag trotzdem mal: Kaum, da wie du selber sagst der Mage mehr lucky tries hat, aber auch mehr unlucky einfach tot ist.
ich vermute, es sollte die lucky tries bei Non-PvP fördern, was es auch getan hat. Du greifst im Wirbel jemand an, totales Versagen, nächster Versuch: passt.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.07.2018, 22:23
GruselDusel GruselDusel ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 74
Standard

Zitat:
Zitat von Kronios Beitrag anzeigen
Die Intention wissen nur die Götter von Playa.

Ich sag trotzdem mal: Kaum, da wie du selber sagst der Mage mehr lucky tries hat, aber auch mehr unlucky einfach tot ist.
ich vermute, es sollte die lucky tries bei Non-PvP fördern, was es auch getan hat. Du greifst im Wirbel jemand an, totales Versagen, nächster Versuch: passt.
... mittlerweile ist diese "lucky"-Spanne gefühlt so hoch das ich mich manchmal frage warum ich überhaupt noch irgendwas skille. dieses rumgekritte gehört deutlich genervt. *hust* https://forum.sfgame.de/showthread.php?t=75957 * hust* (oder gerne auch anders)
Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu GruselDusel für dieses Posting:
  #14  
Alt 05.08.2018, 13:29
nofacethecruel nofacethecruel ist offline
Strider-Reiter
 
Registriert seit: 23.06.2011
Beiträge: 109
Standard

Bin ebenfalls der Meinung, dass die kritischen Treffer zu heftig geworden sind.
S&F war mMn vorher schon zu sehr vom Zufall/Glück bestimmt aber jetzt ist es zum reinen Würfelspiel mutiert. Skillen ist praktisch überflüssig geworden. Du hast deutlich mehr Attributspunkte und Leben als dein Gegner? Egal, er hatte einen Krit mehr.
Macht schon Spaß... nicht.
Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 User sagen "Danke" zu nofacethecruel für dieses Posting:
  #15  
Alt 05.08.2018, 13:51
shawnee shawnee ist offline
Kreuzfahrer
 
Registriert seit: 10.02.2015
Gilde: Gallifrey
Beiträge: 738
Standard

wir können gerne über krits diskutieren, wenn der Magier im Gegenzug mehr Leben bekommt. Ist schon dumm, wenn der Gegner mit 3 Schlägen liegen muss, weil man sonst definitiv verloren hat.
__________________
Es hört doch jeder nur, was er versteht.

J.W. v. Goethe

--------
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 06.08.2018, 06:00
Benutzerbild von Randall
Randall Randall ist offline
Strider-Reiter
 
Registriert seit: 27.12.2016
Gilde: Oldies
Beiträge: 108
Standard

Zitat:
Zitat von nofacethecruel Beitrag anzeigen
... Egal, er hatte einen Krit mehr...
Manchmal reicht ja schon ein Krit aus, beim Erstschlag. Hier mal eine Situation von vor ein paar Tagen beim Gildenkampf. Unsere 3 Levelhöchsten stehen dem Levelhöchsten der gegnerischen Gilde gegenüber. Kampf 1: Gegner hat Erstschlag und Megakrit, eigener Spieler weg. Kampf 2: sehr ausgeglichen, Gegner gewinnt mit relativ wenig verbliebenem Leben. Kampf 3: Gegner hat Erstschlag mit Megakrit, eigener Spieler weg. Fazit: 2 unserer stärksten Spieler haben faktisch nur auf dem Papier am Gildenkampf teilgenommen.
Auch in der Arena habe ich diese Situationen von Zeit zu Zeit erlebt. Ein einziger Schlag von mir oder vom Gegner, und der Kampf ist beendet.

Für die Dungeons ist die große Spanne sicher angebracht. Und wer weiß, was die Zukunft uns noch so bringen wird. Vielleicht freuen wir uns dann darüber. Aber bei den PVP's ist sie in meinen Augen deutlich zu groß.
Mit Zitat antworten
Die folgenden 3 User sagen "Danke" zu Randall für dieses Posting:
  #17  
Alt 06.08.2018, 13:25
GruselDusel GruselDusel ist offline
Sheep
 
Registriert seit: 09.04.2011
Beiträge: 74
Standard

Zitat:
Zitat von shawnee Beitrag anzeigen
wir können gerne über krits diskutieren, wenn der Magier im Gegenzug mehr Leben bekommt. Ist schon dumm, wenn der Gegner mit 3 Schlägen liegen muss, weil man sonst definitiv verloren hat.
Ganz ehrlich? Ich hab keine Lust gegen Magier Gegner zu verlieren die 5-6k Punkte weniger in ihren Hauptattributen haben einfach weil die Krits so derbe sind.

Du kannst noch so derbe Skillen - den größten Einfluss hat immer noch der Krit - der hat viel zu viel gewicht beim Schaden. Keiner will hier eine Klasse benachteiligt sehen. Es ist halt irgendwie blöd wenn du von irgendwelchen Napps die grade mal ein drittel deiner Attribute haben geluckshotted wirst.
Mit Zitat antworten
Die folgenden 6 User sagen "Danke" zu GruselDusel für dieses Posting:
  #18  
Alt 07.08.2018, 14:25
Tody Tody ist offline
Schmied
 
Registriert seit: 17.02.2016
Gilde: Die Spezialisten - S18
Beiträge: 150
Standard

Ja, das Thema mit der starken Glücksabhängigkeit der Kämpfe nervt mich auch schon länger (allerdings am meisten bei den Pets, weniger beim PVP). Wenn ein Kampf nach 1-3 Schlägen vorbei ist, wirkt sich die 50% Ausweichchance von Bogis extrem aus oder eben andersrum die Kritchance von 50% (die man als Highlevel ja eigentlich immer hat). Der Umfang der "Stichprobe" (also die Anzahl der Kampfrunden) beim "Würfeln" im Kampf ist einfach so gering, dass sich die extremen Verläufe nicht mehr über eine Anzahl von Kampfrunden "ausmitteln". Würden die Kämpfe eher 6, 7, oder sogar mehr als 10 Runden dauern, dann würde ein Spieler oder Pet z. B. mit 50% höheren Attributen -> also auch deutlich höherem Schaden/Leben diese Kämpfe statistisch in deutlich mehr als 90% der Fälle gewinnen. So ist es aber im Zweifel nur ein Krit oder einmal ausweichen, das darüber entscheidet, dass der deutlich Schwächere den Sieg davon trägt.

Mir fällt das extrem bei den Pets auf, da gibt es bei den 19er und 20er Pets viele Bogis, da kann dann ein schwächeres Pet, gerne auch vom schwächeren Element mal eben ein 19er und 20er wegrocken, einfach indem es ein paar mal ausweicht und selber auch noch ein paar Krits landet.

Ich würde mir wünschen, dass man einfach die Formeln für den Schaden viertelt (oder Leben vervierfacht), dann dauern die Kämpfe länger und der mittelnde Effekt eine größeren Anzahl an Zufallsziehungen aka Kampfrunden wird größer und die Ergebnisse sind im Mittel nicht mehr so extrem.
Mit Zitat antworten
Die folgenden 2 User sagen "Danke" zu Tody für dieses Posting:
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by 'Playa Games GmbH'