Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum  

Zurück   Shakes & Fidget - Das offizielle Supportforum > Forenarchiv > Archiv - S&F Game & Support > Lob & Kritik

Hinweis

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.07.2017, 17:27
Bastorianus Bastorianus ist offline
Übungspuppe
 
Registriert seit: 16.07.2017
Beiträge: 3
Beitrag Die benötigte Überarbeitung der Raids

Zuallererst einmal ein schönen Guten Tag,

ich bin zwar ein Langzeitspieler, aber dies ist mein erster Forumpost, da ich mich fast schon gezwungenen fühle dieses Thema an zu sprechen beziehungsweise den aktuellen Stand zu kritiesieren.

Die Raids sind einfach nicht mehr aktuell genug.
Durch meine lange Erfahrung, weiß ich noch wie mystisch und kraftvoll das Bezwingen des letzten Dungeon und Raids umworben wurde. Beides hat Jahre lange Aktivität und den nötigen Ehrgeiz gefordert.
Heutzutage kann der 50te Raid schon nach 134Tage liegen (W12: Broken Dreams™). Auch auf W17 liegt die Gilde Sonnenkrieger™, mit 47 Raids nach knappen 3 Monate gut im Rennen. Somit ist der letzte Raid meist auch vorm letzten Dungeongegner besiegt, da wir dort neben den 13ten Stock auch noch Osteros, die Schattenwelt und den Wirbelsturm zu bezwingen haben. Dass die normalen Dungeons erweitert werden sind Folgen der Updates Pets, Dämonenportal und Festung (Edelsteine), da diese den Charakter einfach unglaublich gut verstärken. Dies zeigt aber auch schon das Ungleichgewicht der beiden Ziele, da die Raids nicht aktualisiert, aber immer einfacher werden. Meiner Meinung nach sollte der letzte Raid zumindest ungefähr so lange dauern wie der letzte Raid damit es nicht mehr so ein "Ja-machen-wir-nebenbei-Ding" ist.

Als Lösung müsste nicht mal Raids hinzugefügt werden, sondern einfach die Raidgegner bzw. deren Stärke besser skalieren. Ab den 31ten Raid bleibt der Endgegner immer auf Stufe 350 bis Riad 46. In dieser Zeit werden nur die Gegner davor stärker und naja klein Vieh macht auch Mist, aber diese sind insgesamt zu vernachlässigen. Würde man also nun mit den neuen maximal Level von 500 arbeiten und die Raidsbösse bis Level 500 skalieren lassen würde wie den Endgegner in Osteros, würden die Raids wieder etwas schwieriger werden und nicht schon weit vor den Dämonenportal beendet worden sein.
Natürlich würde dies, es auch für die ganzen kleineren "Nicht-Top10-Gilden" noch schwieriger machen überhaupt in die Nähe zu kommen, aber dadurch würden Raids wieder ihren Rang und Titel erhalten und diese Gilde müssten sich noch mehr Bemühen aktive Spieler zu suchen um in den Raids voran zustreiten.
Insgesamt sehe ich im Moment keinen Grund die Raids nicht zu überarbeiten. Für mein persönliches Spielgefühl wäre dies ein sehr schönen Schritt um wieder mehr Motivation im Bereich Gilde zu kriegen. Das einzige noch zu Besprechende wäre wie man das neue Raidsystem einführt damit ein Gilde die schon alle 50 bezwungen hatte nicht wieder den ersten Raid bekämpfen muss.

Ich stehe zu Diskussion gern zur Verfügung und würde mich auch über Ergänzungen sowie Verbesserung Vorschläge freuen. Bis dahin allen ein schönen Tag noch.

LG Bastorianus (W12,W17,S21)

Geändert von ALEXANDER (16.07.2017 um 18:01 Uhr) Grund: >Crossposting, einen davon ins Archiv verschoben
 

Stichworte
dungeon, kritik, raids, raidsystem, überarbeitung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright by 'Playa Games GmbH'